Prüfungen

Sites auf Barrierefreiheit testen

Während man (X)HTML-Dokumente und CSS-Files in wenigen Sekunden validieren lassen kann, ist dies bei der Prüfung auf Barrierefreiheit schon sehr viel schwieriger. Neben nicht zuverlässigen Onlinevalidatoren gibt es auch Software zum Downloaden, die statische Dokumente lokal prüft - für uns PHPler nicht gerade geeignet.

Das größte Problem bei diesen Validatoren ist jedoch, dass manche Vorgaben einfach nicht überprüft werden können. So muss zum Beispiel immer noch der Programmierer entscheiden, ob er ein Bild genauer beschreiben kann, oder dies nur für die grafische Darstellung gedacht ist keine genaue Beschreibung nötig hat.

Die im Web verfügbaren Validatoren können allenfalls als Kurztest der eigenen Webseite verwendet werden. Viel effektiver ist es, wenn man sich eine Checkliste erstellt und diese jedes Mal durchgeht. Das alleine reicht meistens schon aus.

Ideale Tests müssten eigentlich in Zusammenarbeit mit den Betroffenen geschehen, was sich in der Praxis jedoch fast immer als unmöglich erweist. Immerhin kann man sicher sein, dass die Einhaltung der Standards und die Verwendung valider Code weitaus mehr als nur die bekannte "halbe Miete" darstellt. Sind diese beiden Punkte gegeben, ist die tatsächliche Barrierefreiheit einer Site mit hoher Wahrscheinlichkeit gesichert.